Alles ist im Wandel, und auch bei Yoga im Garten tut sich etwas…

Yoga im Garten bekommt ein Dach überm Kopf

Mit allem sein, was ist – auf der Matte, unterm Zelt, bei jedem Wetter – im Hier und Jetzt

 

in kürze für euch am start …

Yoga im Garten bekommt ein Dach überm Kopf!

Die besonderen Bedingungen dieser Zeit führen nun am Ende zu einem Yogazelt. Das ist ein unerwartetes Glück ! Wie man so schön sagt: unverhofft kommt oft.

Ein großer Wunsch geht mit dem Yogazelt in Erfüllung, nämlich nicht mehr (so sehr) angewiesen zu sein auf das Wetter und damit manchmal recht kurze Garten-Saisons in Kauf nehmen zu müssen, wenn der Sommer zu unbeständig war und der Regen dem Yoga immer kurzfristig einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Der Wunsch und damit das Experiment, Yoga trotz allem zu machen, trotz allem tief zu atmen, trotz der Beschränkungen aller Art die Fülle in der Atmung zu spüren, dieses Experiment möchte ich gerne mit euch zusammen wagen.

Wir wissen weiterhin nicht, was noch geschehen wird und ob z.B. die Maskenpflicht auch draußen verordnet werden wird (was gerade diskutiert wird), was nicht gut für uns wäre…

Jack Kornfield, der große amerikanische Meditationslehrer, sagt:

„Wenn wir also beginnen, die Gesetze des Lebens anzuerkennen – dass die Dinge unbeständig sind und dass Anhaftung Leid verursacht -, dann können wir auch fühlen, dass es einen anderen Weg geben muss. Und es gibt ihn. Man könnte diesen Weg als „Unsicherheitsweisheit“ bezeichnen. Das ist die Fähigkeit, mit den Veränderungen zu fließen, …, und sich entspannt in die Ungewissheit zu fügen. (Jack Kornfield, Meditation für Anfänger, arkana Verlag)

Lasst uns zusammenkommen unterm Yogazelt, auf der Matte, im Hier und Jetzt!

Alles weitere und wann es losgeht in Kürze hier…

… bin ich die erste? …. ach, Matten muss man wohl selber mitbringen, ja?

Ok, dann geh ich die erstmal holen…

 gartenyoga fällt heute,
Samstag, 26.09.20, 10.00 UHr
leider aus

YOGA-HERBST/aktuelle Angebote

nächster Gartenyoga

Samstag / 26.09.20 / 10.00-11.30 Uhr Fällt aus

Dienstag / 29.09.20 / 18.00-19.30 Uhr

Freitag / 02.10.20 / 10.30-12.00 Uhr


Yoga findet nur bei trockenem Wetter statt. Sollte die Wetterlage unklar sein, bitte 1 Stunde vor Beginn noch einmal auf die Seite schauen, ob Yoga wirklich stattfindet.

mitbringen
bringe bitte alles mit, was du für deine Yogapraxis brauchst.
(Eigene Matte, Decke und Sitzkissen…)

Infos zu Preisen

Herzlich willkommen zum Yoga draußen im Garten!

AKASHA-DONNERSTAG / Yoga-Workshop II „Den Atem lenken“
AKASHA-DONNERSTAG
Yoga-Workshop II „den Atem lenken“

Pranayama, Yoga und Meditation
Beginn 03.09.2020
donnerstags, 19.00 – 20.15 Uhr
14 Termine bis Dezember
September: 03. / 10. / 17. / 24. /
Oktober: 01. / 08. / 22. / 29. /
November: 05. / 19. / 26. /
Dezember: 03. / 10. / 17. /
einmalig 89,00€ / oder 7,00€ pro Termin
Kombi-Angebot:
AKASHA-DONNERSTAG + AKASHA YOGA Herbstflatrate
167 € statt 187 €

 

Motivation

Was fängt der Geist an mit den Herausforderungen dieser merkwürdigen Zeit? Und wie steht es um das seelische Gleichgewicht? Yoga ist die Wellen des Geistes zur Ruhe bringen, heißt es gleich zu Beginn der Yoga-Sutren. Still werden und eine intensive Beschäftigung mit der Atmung ist die Antwort des Yoga auf Unruhe und Verwirrung.

Herzliche Einladung zum Yoga-Workshop II „den Atem lenken“

Wir fahren fort mit der Erforschung unserer Atmung, der Atem-Workshop geht in die 2. Runde.

Den Atem kennenlernen

Im ersten Workshop haben wir uns Zeit genommen, den Atem zu beobachten. Wir konnten bereits einige Erkenntnisse gewinnen. Beispielsweise, dass es durchaus unsere ganze Konzentration erfordert, den Atem „rund“ fließen zu lassen, d.h. ohne Unterbrechung zwischen Aus- und Einatmung, so dass der Atem wirklich beginnt zu fließen.

Der Atem im Körper-Geist-Kontinuum

Ist uns dies am Ende gelungen, konnten wir beobachten wie das runde Fließen unseres Atems sich unserem Körper und Geist mitteilt, sich auf uns als Gesamtes überträgt, sich gleichsam über uns legt wie eine warme, weiche Decke; ein „rundes“ Gefühl!

Pranayama, die Atemlenkung

In diesem Workshop wollen wir nun lernen den Atem zu lenken, nachdem wir ihn kennengelernt haben. Lenken heißt nicht einfach „jetzt einatmen, jetzt ausatmen“. Lenken ist nicht gleichbedeutend mit beherrschen. Lenken erfordert unsere ganzes Einfühlungsvermögen. Der Atemlenkung sollte stets ein Körperverständnis und eine freundschaftliche Beziehung zu unserem Körper vorausgehen und es muss uns ein Zugang möglich sein zu unserer Psyche.

Was wollen wie erreichen?

Der Körper braucht unsere Bewusstheit bei der Atmung nicht. Er „weiß“, wie der Atem sein soll. Er weiß, wann der CO2-Spiegel im Blut zu hoch ist und wie er ihn durch erhöhte Atemaktivität und dem damit verbundenen O2-Anstieg normalisiert.

Wenn wir also durch Atemlenkung in das perfekt ausgeklügelte Atmungssystem unseres Körpers eingreifen, muss dies achtsam geschehen. Wo endet sanfte Lenkung und wo beginnt begrenzende Kontrolle?
Wir wollen unser Atemmuster nicht verwirren. Und schon gar nicht wollen wir irgendetwas optimieren.
Es ist wichtig, zu verstehen was wir tun und was wir erreichen wollen. Die Hauptaufgabe ist und bleibt daher unsere wache und aufmerksame Beobachtung.

Zurück zur Frage was wir erreichen wollen. Der Yoga antwortet darauf: „Nichts!“
Das Ziel des Yoga ist, im gegenwärtigen Moment zu leben und zu sein. „Jivana mukta“, das meint die befreite Seele, ist die letzte Stufe auf dem 8fachen Yoga-Pfad zur Befreiung. Für diesen schönen aber langen Weg bietet der Hatha Yoga viele Werkzeuge an.

Atmung und Meditation

Krishnamurti sagt, Meditation ist, ganz von vorne anzufangen ohne etwas zu wissen.
Kehren wir also zurück zu unserem Anfängergeist und beobachten wir nichts anderes als den Atem, wie er beim Einatmen einströmt und beim Ausatmen den Körper wieder verlässt. Und es heißt, wenn es uns gelungen ist, 12 Atemzüge konzentriert zu bleiben auf die Bewegung der Atmung, dann ist das Meditation.

Herzlich willkommen zur Erfahrung dieser Sensation!

Anmeldung Yoga-Workshop II „den Atem lenken“

Nach meiner Anmeldung erhalte ich alle weiteren Buchungsdetails per Mail.

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse (erforderlich)

Betreff (erforderlich)

Ich melde mich an für den Yoga-Workshop II „den Atem lenken“
Ich melde mich an für die Kombi Atem-Workshop II + AKASHA Herbstflatrate
Ich bitte um Infos zur Registrierung/Nutzung der Videoplattform ZOOM

Nachricht

AKASHA Herbst-Flatrate
AKASHA-HERBST-FLATRATE
Hatha Yoga in Akasha
mit Anmeldung
offen für alle, nur online in akasha via ZOOM
18 Termine
98,00 €
Dienstag + Freitag
17.30 – 19.00 Uhr
Beginn: ca. ab Oktober, wenn der Gartenyoga zu Ende geht
Kombi-Angebot:
AKASHA-DONNERSTAG + AKASHA YOGA Herbstflatrate
167 € statt 187 €
 

meine Anmeldung für die akasha herbst-Flatrate

Nach meiner Anmeldung erhalte ich alle weiteren Buchungsdetails per Mail.

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ich melde mich an für die akasha yoga Herbstflatrate
Ich melde mich an für die Kombi Atem-Workshop II + AKASHA Herbstflatrate
Ich bitte um Infos für den Zugang mit der Videoplattform ZOOM

Deine Nachricht

AKASHA YOGA

AKASHA YOGA

Sei herzlich eingeladen zu AKASHA YOGA

Yoga im gemeinsamen virtuellen Yogaraum

Was bedeutet akasha?

Akasha ist das 5. Element in der Chakra-Lehre neben Feuer, Wasser, Erde und Luft. Jedes Element ist einem Chakra, einem feinstofflichen Energiezentrum in unserem System zugeordnet. Akasha ist der Raum, Äther, der Luftraum oder auch der Himmel.

Dieses Element ist schwerer vorstellbar als die anderen, die ja ganz handfest und real sind. Akasha ist unserem Kehlkopf-Chakra zugeordnet und beschreibt eine sehr feinstoffliche und die subtilste aller Energien, den Äther. Ihm ist auch der Klang zugeordnet, der ohne Raum nicht existiert.

ein großer energetischer Raum

Raum vorgestellt als ein gemeinsamer virtueller, aber doch fühlbarer Ort, an dem wir unsere Energien zusammen bringen und verstärken können, das ist für mich eine schöne und kraftvolle Idee und ein stimmiger Titel für unser Online-Yoga-Projekt.

Akasha Yoga online im virtuellen Raum passt nicht für alle von uns, manche sind im Homeoffice den ganzen Tag in irgendwelchen Online-Konferenzen, das ist wirklich online genug!
Für andere wiederum funktioniert es besser als erwartet.

Wie geht es weiter

Ich für meinen Teil habe festgestellt, dass ich es sehr wohltuend finde, mit euch während der Stunde verbunden zu sein – eben der Idee des gemeinsamen Raumes akasha folgend über die lokalen „grobstofflichen“ Grenzen hinaus. Und damit fühle ich mich in meinem Bemühen, Yoga erfahrbar zu machen und zu vermitteln, von euch unterstützt. Jede Krise setzt viel Potenzial frei und das ist auch immer eine Chance.

Tretet, wann immer ihr mögt, ein in akasha!

Aktuell

Gartenyoga Gutscheine

Verschenke einen Gartenyoga Gutschein — deinem Partner, einem Freund, dem Kollegen, deiner Chefin — Oder lass dir einen Gutschein schenken! Komme unverbindlich für z.B. 3… Weiterlesen

Yogareise 2020

Auch in diesem Jahr werden wir uns wieder aufmachen auf den Weg nach innen zu unserer Yoga Auszeit 2020. Herzlich willkommenzu vier intensiven Yoga-Tagenmit Asana,… Weiterlesen

aktuelle Präventionskurse

अथ योगानुशासनम्  — atha yoga-anuśāsanam, yoga sutra 1|1 Jetzt beginnt Yoga. Irgendwann kommt die Zeit. Irgendwann ist der positive Impuls, sich endlich mehr um sich… Weiterlesen

Was dich bei Yoga im Garten erwartet

YOGA IM GARTEN ist Hatha-Yoga

Practice, practice, practice… and all is coming. Sri K. Pattabhi Jois Was bedeutet eigentlich Hatha-Yoga? Die Bezeichnung Hatha kommt aus dem Tantrismus und beschreibt mit… Weiterlesen

yoga abhyasa

Be water, my friend! Bruce Lee Yoga abhyasa ist körperlich-geistiges Yoga-üben Die Frage nach dem Yoga-Stil Die Grundlage unseres yoga-abhyasa ist der Hatha-Yoga. Bruce Lee… Weiterlesen

Unsere Yoga auszeit 2019

Wir habe uns vier Tage lang durch die 5 Wandlungsphasen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser bewegt – dank dem vielen Yoga sogar ganz geschmeidig!… Weiterlesen

Yoga Themen

Chakren, unsere feinstofflichen Kraftfelder

so ham — ich bin alles dreht sich um Energie Ein Ziel im Yoga ist die Selbsterkenntnis.Hierzu sind wir aus dem Schlamm, dem Muladhara-Chakra, aufgestiegen… Weiterlesen

Die Kraft der Hände – hasta mudras

„… es ist, als ob die Hände den Worten Kraft geben würden — und natürlich auch dem Herzen.“  Gertrud Hirschi Mudras sind Gesten, Siegel, Symbole.… Weiterlesen

Yoga und Religion

Wir alle, die wir Yoga machen, haben dafür unsere Gründe. Wer nur Sport sucht, wird entweder nicht bleiben oder entdecken, dass er unbewusst doch etwas… Weiterlesen

über Yoga

Yoga tut gut, immer mehr Menschen machen Yoga, aber… Was ist eigentlich Yoga?Sport, Religion oder Philosophie? Yoga kommt von yui „anjochen, zusammenbinden“. In „Licht auf… Weiterlesen

Dances of Universal Peace

DUP, dances of universal peace, wurde in Nordamerika von Samuel Lewis (1896-1971), Sufi-Lehrer und Zen-Meister, ins Leben gerufen. Die Tänze des universellen Friedens sind eine… Weiterlesen

Pranayama

Pranayama ist bewusste Atemlenkung. Der Sinn dieser wichtigen Säule des Yoga ist umfassend, denn letztlich bedeutet Atmen nichts Geringeres als das Leben selbst!Atem ist Psyche,… Weiterlesen