„Der Atem ist das Wesentliche im Yoga, da er das Wesentliche Im Leben ist – und im Yoga geht es um das Leben.“

T. Krishnamacharya

Atem Workshop
„Kraftstoff des Lebens“

Pranayama, Yoga und Meditation
DO, 19 – 20.15 Uhr
Beginn 15. April

„Jeder Mensch, der ohne Klinikeinweisung durch die Covid-19-Erkrankung kommt, jeder, der gar nicht erst ärztliche Hilfe benötigt oder nur einen Tag weniger eine Beatmungshilfe benötigt, jeder dieser Menschen setzt Ressourcen frei für andere.“

Sagt Frau Dr. med. Sandra Gawehn, Internistin und Sportmedizinerin (https://atemtherapie.meyn.pro/). Sie bestärkt uns in unserem Fokus auf die Atmung und in der Idee eines Atemworkshops, wie es der Yoga lehrt.

Umso besser, wenn die Auffassung aus Medizin und Yoga darin übereinstimmen, wie wir der Pandemie und Covid-19 die Stirn bieten können: mit einer Kombination aus Körperarbeit (Hatha Yoga) und bewusster Atemlenkung.

Der Atemworkshop geht in die 4. Runde. Ein erfahrungsreiches Jahr liegt hinter uns und Pranayama und Meditation in Akasha haben sich bewährt. Gemeinsam im virtuellen Raum und doch bei sich zu Hause in den eigenen vier Wänden Pranayama zu üben macht Sinn, nicht nur wegen der Ansteckungsgefahr. Klar: Pranayama in geschlossenen Räumen mit dem jetzigen Wissen um die Aerosole würde kein Mensch mehr machen wollen; auch hier ist Akasha ein Geschenk.

Pranayama ist der Schutzschild

Die Atmung ist im Yoga eine der drei großen Säulen neben Körperarbeit und Meditation. Pranayama ist mehr als ein- und ausatmen. Atmung wird erst dann zu Pranayama, wenn wir uns ihrer bewusst werden. Wenn wir beginnen, sie willentlich zu beeinflussen. Dann verändert sich die Atmung sofort: Die Ausatmung beginnt sich zu verlängern, Ruhe kehrt ein, Atempausen können gesetzt werden und die Einatmung wird tief und vollständig. Aber das ist ein Weg. Und das ist auch der Weg, die Wellen des Geistes zur Ruhe zu bringen.

Wenn sich der Geist entspannt, entspannt sich auch der Körper. Die Muskulatur wird weicher, die Spannungen können losgelassen werden. Arbeiten wir im Yoga auf der mentalen Ebene, erreichen wir ebenso die körperliche und die seelische Ebene, es gibt keine Trennung. Auch die Atemmuskulatur entspannt sich. Mit Hatha Yoga dehnen wir die Zwischenrippenmuskulatur und schaffen dadurch Raum. Je weiter und gedehnter dieser Raum wird, desto größer wird auch das Atemvolumen. 

Wo viel Sauerstoff ist, kann eine Entzündung schlecht gedeihen

Unser Ziel ist es, viel Sauerstoff in unser System gelangen zu lassen, die Lunge auch in ihrer  Peripherie gut zu belüften. Bewegung und Atmung, am besten an der frischen Luft, sind ein guter Schutzschild in dieser schwierigen Zeit.

Covid-19 die Stirn bieten
Atemmuskulatur trainieren
Immunsystem stärken

Melde dich jetzt an zum neuen Atem Workshop
ab Donnerstag, 15. April
Atemmuskulatur, Immunsystem und Covid-19

Dr. Gawehn sagt weiter: „Covid-19 kommt als Virusinfekt unaufhaltsam auf uns zu. Diese Infektion kann die Atemwege befallen, es kann zu tödlichen Verläufen kommen. 
Man muss wissen, im Alltag benutzen wir nur einen Bruchteil unseres Atemvolumens. Wenn wir beispielsweise sitzen, benutzen wir nur die oberen 65% der Lunge, die unteren 35% liegen relativ brach da unten herum. Sie werden kaum belüftet und nur minimal durchblutet. Das hat zur Folge, dass nur ganz wenige Zellen des Immunsystems dort vorbei kommen.

„Das untere Drittel der Lunge ist eine Oase für Keime“

Bei der Covid-19-Lungenentzündung wird meist genau dieser untere Teil befallen. Wenn wir jetzt also lernen, wie wir unsere Lunge bis in die letzten Ecken belüften, wie wir das Zwerchfell mobilisieren und wie wir die Atemmuskeln stärken, dann können wir uns besser gegen Keime schützen, wir können mehr Sauerstoff aufnehmen, aber auch besser abhusten bei Verschleimung. Und wir geraten nicht so leicht in Panik, wenn uns mal die Puste ausgeht.“

Auszug aus einem Interview, als Ganzes zu hören auf https://atemtherapie.meyn.pro/


Kurs-Infos
offen für alle
mit Anmeldung
nur online in akasha via Zoom
27 Termine à 75 Min.
Kurs-Dauer: April-Dezember

einmalig 180,00€
oder in 3 Teilen je 65,00€
du kannst die 3 Teile auch einzeln buchen, solltest du erst einmal deine Erfahrung machen wollen.
inkl. 19% Mwst.

Angebot
Kombiniere mit einem Präventionskurs und nimm teil am Atemworkshop für 147,00€

Alle 27 Termine im Überblick
April: 15. / 22. / 29. /
Mai: 06. / 13. / 20. / 27. /
Juni: 03. / 10. / 17. /
Im Juli macht der Atemworkshop Pause
August: 05. / 12. / 19. / 26. /
September: 02. / 09. / 16. / 23. / 30. /
Oktober: 07. / 14. / 21. / 28. /
November: 04. / 11. / 18. / 25. /
Dezember: 02. / 09. / 16. /

Kein Atemworkshop an den durchgestrichenen Terminen


Anmeldung zum Atemworkshop

Mit deiner Anmeldung erhältst du alle Infos per Mail.

    Name (Pflichtfeld)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)



    Deine Nachricht

    home