NAMASTÉ
liebe yogini und yogi

seit mehr als 20 Jahren ist Yoga Teil meines Lebens. Ich habe es spät gemerkt, aber ich weiß jetzt: Yoga ist für mich mehr als nur Entspannung und ein bisschen Muskeldehnung nach einem langen Tag am Computer.

Yoga ist eine innere Haltung. Yoga ist die Entscheidung für die andere Möglichkeit, die immer schon da war. Yoga ist ein großes Abenteuer. Yoga macht vor nichts halt und greift in alles ein. Yoga ist zu meinem Beruf geworden.

Ich bin Yogalehrerin BDY/EYU und wurde in der Yogaschule Samtosha, Berlin bei Elisabeth Landolt-Tiedje ausgebildet, welche in der Tradition von Swami Dr. Gitananda, basierend auf der „achtblättrigen Yogablüte“, dem achtfachen Pfad nach Patanjali steht.

Seit sieben Jahren unterrichte ich Hatha Yoga an unterschiedlichen Standorten – in Weißensee, Friedrichshain und Heinersdorf sowie an der VHS Mitte und Reinickendorf.  Jeder Yoga-Unterricht ist ein persönliches Statement, wir alle geben auch immer uns selbst weiter und so fließen in meine Kurse Elemente der aktiven und kraftvollen Disziplin Iyengars ein, aber auch des passiven und ohne Kraft ausgeführten Yin-Yoga mit seinen vertiefenden und langanhaltenden, statischen Positionen. Die fließenden Bewegungsfolgen (Karanas) aus dem Vini-Yoga mit seinem sorgfältigen und therapeutischen Blick auf die Übenden sind hervorragend geeignet, die Wirbelsäule gut vorzubereiten für eine ausgewogene Yogastunde, die auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene deutlich und anhaltend spürbar ist.

Bist du dabei?

Herzlich, Ann-Kathrin

Yoga im Garten