Dances of Universal Peace

DUP, dances of universal peace, wurde in Nordamerika von Samuel Lewis (1896-1971), Sufi-Lehrer und Zen-Meister, ins Leben gerufen. Die Tänze des universellen Friedens sind eine spirituelle Praxis, „Körpergebete“, in denen wir uns mit uns und den anderen verbinden auf einer nicht verstandesmäßigen Ebene, sondern direkt und körperlich. Die Verbundenheit untereinander sowie auch im theosophischen Sinn alle Religionen einschließend, führt zu universellem Nähegefühl. Mittlerweile existieren wohl mehr als 500 Tänze, die zu Mantren und religiösen, kurzen und einprägsamen Liedern aus allen Religionen gemeinsam getanzt werden. Das stetige Wiederholen der Lieder und die einfachen Choreografien führen zu bewegenden, nährenden und spirituellen Erfahrungen und zur tiefen Einsicht, dass Religionen nicht trennend sondern einend sind – ein Tanz für den universellen Frieden.

 

„We come together to sing and dance our praises in God
and to experience our divine nature.
Through prayer in motion, cultivating joy, community and peace,
we seek to awaken our embodiment of the essence
of the Only Beeing.“


Pir Shabda Khan

 

Friedenstänze in Berlin-Friedrichshain
mit Ruth Nurah Jäger
monatlich, sonntags von 18.00 – 20.00 Uhr
Auferstehungskirche
Friedenstr. 83
10249 Berlin

nurah.friedenstanz@gmx.de